Abluftventilatoren

Abluftventilatoren eignen sich sehr gut für Funktionsräume wie Bad, Küche oder auch den Hauswirtschaftsraum. Sie transportieren die Abluft entweder direkt ins Freie oder über Abluftschächte. Es gibt sie bei LUNOS mit oder ohne Wärmerückgewinnung. Mehr dazu gibt es unter Abluftsystem oder im Prospekt Abluft.



Abluftsysteme

Silvento ec Ventilatoreinsatz

Effizientes Abluftgerät
Abluftsysteme

Silvento ec Klemmlüfter

Besonders schnell zu installieren
Abluftsysteme

AB 30/60

Axiallüfter mit optimalem Schallschutz
Abluftsysteme

RA 15-60

Perfekt für Ablufträume
Zubehör

5/EC-ZI

Basisplatine für Silvento ec
Zubehör

5/EC-FK

Komfortplatine für Silvento ec
Zubehör

5/EC-KE

Kellerplatine für Silvento ec
Zubehör

5/EC-Komfort+

Komfortplatine für Silvento ec
Zubehör

5/EC-FK 90

Komfortplatine 90 für Silvento ec
Zubehör

5/EC-ZI 90

Basisplatine 90 für Silvento ec
Zubehör

5/EC-Komfort 90+

Komfortplatine für Silvento ec

(Dezentrale) Abluftventilatoren für Wohnräume sind Ventilatoren verschiedener Bauarten und Bauformen, die in eine Wand oder Decke in einem Gebäude eingebaut werden und Luft aus einem Raum absaugen.

 

Die wichtigsten Informationen über Abluftventilatoren im Überblick

Je nach Anforderung werden grundsätzlich Radial- und Axiallüfter unterschieden. Radiallüfter kommen meist da zum Einsatz, wo größere Luftmengen mit höheren Drücken abgefördert werden müssen (z.B. in mehrstöckigen Gebäuden mit längeren Abluftleitungen). Axiallüfter werden meist dort eingesetzt, wo moderate Luftmengen direkt durch die Wand (z.B. in einem WC eines Einfamilienhauses) abgefördert werden sollen.

Radiallüfter sind in der Anschaffung etwas teurer, dafür aber auch leiser und energiesparender. Axiallüfter sind ideal bei einem kleineren Budget und können viel einfacher verbaut werden, können aber nicht in jeder Einbausituation große Luftvolumenströme fördern.

Moderne Ventilatoren haben strömungsoptimierte Laufradgeometrien und besitzen oft z.B. kleine Löcher in den Laufradschaufeln, Zacken oder außergewöhnliche Schwünge an bestimmten Bauteilen. Diese geometrischen Optimierungen verhindern Verwirbelungen und verringern dadurch Geräusche und optimieren die Effizienz der Geräte.

Oft gehört noch eine Luftnachströmung wie z.B. ein bzw. mehrere Außenluftdurchlässe zu einem funktionierenden Abluftsystem.

Ein Abluftgerät hat je nach Anforderung z.B. unterschiedliche Gehäuseformen, Gehäusegrößen, Befestigungsmöglichkeiten oder Ventilatortechnologien. Natürlich können auch unterschiedlichste Steuerungen z.B. mit Luftsensoren, Bewegungsmeldern, Funkanbindungen, Smart-Home-Integration oder Schaltern und Displays gemeinsam mit Abluftgeräten genutzt werden.

 

Einsatzbereiche von Abluftventilatoren

Abluftventilatoren werden in Ablufträumen wie Küchen, Bädern, WCs oder Haustechnikräumen eingesetzt. In Schlaf-, Aufenthalts- oder Wohnräumen werden andere Systeme mit anderen Anforderungen an Funktion und Laufverhalten verbaut - in modernen Gebäuden eher mit Wärmerückgewinnung.

 

Bedeutung von Abluftventilatoren

Abluftgeräte sind die Basis eines jeden modernen Lüftungssystems, welches bedarfsgerecht und raumweise eingesetzt wird. Im sogenannten hybriden Lüftungskonzept werden diese Geräte sehr sinnvoll mit Wärmerückgewinnungsgeräten kombiniert und entlüften die vorhandenen Ablufträume.

Ein nach Bedarf laufender Ablüfter in Kombination mit permanent laufenden Wärmerückgewinnungssystemen bietet die bestmögliche Energie- und Kosteneffizienz und vereint die Vorteile aller Gerätekonzepte in einem gemeinsamen System.

Reine Abluftsysteme werden immer seltener eingesetzt. Hier spielt die Gesamteffizienz des Lüftungssystems für moderne Gebäude doch eine größere Rolle. Diese kann nur mit Wärmerückgewinnung maximiert werden.

Aber auch die Behaglichkeit in Gebäuden mit reinen Abluftsystemen entspricht oft nicht mehr modernen Ansprüchen. Durch Außenluftdurchlässe kann kühlere Luft in die Räume getragen werden, was unter Umständen zu Zugerscheinungen führen kann. In modernen Gebäuden ist dies durchaus nicht wünschenswert. Funktional sind diese Systeme zwar. D.h. ein Luftaustausch ist sicher und kostengünstig maschinell hergestellt. Jedoch sollte die Behaglichkeit z.B. durch den Einsatz von hybriden Lüftungskonzepten nicht außer Acht gelassen werden.