LUNOS erweitert konsequent den Einsatzbereich der e²-Serie

Bereit für die Anforderungen der Zukunft – unter dieser Prämisse wurde der e²60 von LUNOS entwickelt. Nachdem herausragende Eigenschaften, wie kaum hörbare Reversiergeräusche sowie ein extrem leises Betriebsgeräusch die e²-Serie so erfolgreich gemacht haben, kann der neue e²60 bei gleicher Baugröße zusätzlich beim Volumenstrom und bei der Druckstabilität überzeugen.

Dass ein so hoher Wirkungsgrad erreicht wird, liegt unter anderem an dem patentierten Strömungsgleichrichter, der für eine besonders gleichmäßige Durchströmung des Wärmetauschers sorgt. Die intelligente Steuerung macht es möglich, dass zum ersten Mal ein Axialventilator einen konstanten Volumenstrom bei hohen Gegendrücken erreicht. Der e²60 erreicht als erstes Gerät seines Typs die Druckstabilität Klasse S1 nach EN 13141-8. Dadurch ist er auch einsetzbar für Gegenden mit hohen Windgeschwindigkeiten, wie zum Beispiel an der Küste oder in Höhenlagen.

Ein weiterer großer Vorteil ist die stufenlose Einstellung des Volumenstroms auf bis zu 60 m³/h. Das schafft kein anderes vergleichbares Gerät. Der e²60 erreicht die Energieeffizienzklasse A+ und kann im Neubau und in der Sanierung eingesetzt werden.

Vieles bleibt gleich – alles wird besser

Der e²60 entstammt – wie der Name schon verrät – der e²-Serie. Das hat den großen Vorteil, dass alles um den e²60 herum gleichbleibt: Es werden die bekannten Gitter, Außenhauben, Innenblenden und Steuerungen verwendet.

Einen weiteren Unterschied gibt es allerdings noch: Der e²60 macht es zum ersten Mal möglich, dass die Geräte nicht mehr paarweise betrieben werden müssen, sondern ab jetzt auch eine ungerade Anzahl verbaut werden kann.

Hier gibt es weitere Informationen zum e²60.